DAZN übernimmt Bundesliga TV-Rechte von Eurosport

DAZN kauft Bundesliga TV-Rechte von Eurosport
Foto: MichaelJayBerlin / Shutterstock.com

Der Streamingdienst DAZN übernimmt ab der kommenden Saison die Bundesliga TV-Rechte von Eurosport, dies teilten die beiden Sender am Donnerstag mit. DAZN wird damit in der neuen Saison 2019/20 insgesamt 40 Spiele der Fussball Bundesliga live und exklusiv übertragen. Zudem hat sich der Anbieter auch die TV-Rechte für den DFL Supercup und die Relegationsspiele gesichert.

Gute Nachrichten für alle Fussballfans, zumindest für jene die bereits DAZN-Kunden sind. Wie der Streamingdienst am Donnerstag bekanntgab, hat man sich die Bundesliga TV-Rechte von Eurosport gesichert und wird damit ab der kommenden Saison insgesamt 40 Spiele im deutschen Oberhaus live und exklusiv übertragen. Die Übernahme der TV-Rechte ist Teil einer Kooperation zwischen DAZN und Eurosport, welche unter anderem vorsieht, dass zukünftig auch die TV-Sender Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD über DAZN zu sehen sind. Damit wird man über DAZN zukünftig auch Sport-Veranstaltungen wie die Olympischen Spiele, Tennis-Grand-Slams, die Tour de France sowie den FIS Ski Alpine World Cup live verfolgen können.

DAZN tauscht Premier League gegen Bundesliga TV-Rechte

DAZN hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr TV-Rechte für Fussballübertragungen gesichert. Während der Fokus früher auf den europäischen Top-Ligen (Spanien, Italien und England) und Wettbewerben (Champions und Europa League) lag, möchte man zukünftig auch in Sachen Bundesliga angreifen. Die Kooperation kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, der erst vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass DAZN die TV-Rechte für die englische Premier League an Sky verloren hat.

Ab der kommenden Saison 2019/2020 zeigt DAZN die Bundesliga Spiele am Freitagabend um 20:30 Uhr, sonntags um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr, den DFL Supercup und die vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga) live. Thomas de Buhr, Executive Vice President DACH bei DAZN, äußerte sich wie folgt zu der Übernahme der Bundesliga TV-Rechte von Eurosport: „Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren und unser Angebot mit zahlreichen internationalen Premium-Sportinhalten ergänzen.“

Eurosport hatte sich für rund 70 Millionen seit der Spielzeit 2017/2018 alle Freitags- sowie fünf Sonntags- und Montagsspiele gesichert und diese bisher exklusiv über sein Streamingangebot vermarktet. Offiziell handelt es sich um eine Sublizensierung wie die DFL zeitgleich bekanntgab, d.h. Eurosport ist nach wir vor bis zum Ende der Saison 2020/21 Rechteinhaber, erteilt DAZN jedoch eine entsprechende Unterlizenz die Spiele zu übertragen. DAZN wird die Übertragungen jedoch eigenständig produzieren, das heißt, dass die Berichterstattung vor Anpfiff, in der Halbzeitpause und nach Abpfiff in der redaktionellen Verantwortung von DAZN erstellt wird und ein entsprechendes Logo trägt.

Während Eurosport-Kunden ein außerordentliches Kündigungsrecht für das bisherige Bundesliga-Paket erhalten, müssen sich DAZN-Bestands- und Neukunden auf eine leichte Preiserhöhung gewöhnen. Der Anbieter erhöht seinen monatlichen Beitrag von 9,99 Euro auf 11,99 Euro. Gleichzeitig bietet DAZN nun jedoch auch ein neues Jahres-Abo, das es für 119,99 Euro gibt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*